CKJ
Christ-Königs-Jugend
Viva Cristo Rey!
CKJ
Christ-Königs-Jugend
Viva Cristo Rey!

Die Jugend erklärt den Glauben


Bedingungen für den Kommunionempfang


(Die 7 Sakramente)

Ein Beitrag von Dorothea (19 Jahre) und Samuel Dörr (15 Jahre):

 

Um die hl. Kommunion empfangen zu dürfen, müssen drei Bedingungen erfüllt werden:

  1. Die Zugehörigkeit zur römisch-katholischen Kirche: Wer kommunizieren möchte, muss durch das Taufsakrament in der heiligen Kirche Gottes aufgenommen worden sein und den Glauben leben. Wer kommuniziert, bekennt sich dadurch zum kahtolischen Glauben. In bestimmten Fällen darf die hl. Kommunion auch Christen gespendet werden, die nicht in voller Gemeinschaft mit der katholischen Kirche stehen, aber den Glauben an die Eucharistie mit ihr teilen (vgl. Kirchenrecht, can. 844)
     
  2. Der Stand der Gnade: Der Empfang der heiligen Kommunion soll mit reinem Herzen geschen, das heißt es darf vor der Kommunion keine schwere Sünde begangen worden sein, die nicht gebeichtet wurde. Das Bußsakrament sollte nicht allzu lange zurückliegen.
     
  3. Die Nüchternheit: Vor dem Empfang der hl. Kommunion muss der Gläubige mindestens eine Stunde lang nüchtern sein. Ausnahmen bilden Wasser und die Einnahme von Medikamenten.

Diese Bedingungen erreichen, dass die Gläubigen sich an Leib und Seele bereit machen für den Empfang des Herrn und Ihm somit würdig werden, so dass wir den Herrn innerlich, wie auch äußerlich gebührend empfangen.